Head5 1

Geschichte und Wissenwertes

1913 wurde die Strasse auf die Seebodenalp gebaut
1935 wurde das erste Gesuch für den Bau einer Luftseilbahn eingereicht
1952 stellte ein Initiativkomitee das Gesuch für eine eidgenössische Konzession, die jedoch abgelehnt wurde. Nach dem Erhalt einer kantonalen Konzession wird die Baubewilligung erteilt
1954 die Seilbahn Küssnacht – Seebodenalp wird mit Kosten von 350000 Franken gebaut und am 7. August feierlich eingeweiht
1957 wird am 21. Juli eine eidgenössische Konzession für den Betrieb der Luftseilbahn für 20 Jahre erteilt
1967 wird ein Gesuch um eine Konzession für eine Luftseilbahn Seebodenalp–Rigi Staffel gestellt. Wegen Mehrverkehr auf der Seebodenstrasse entschied man sich dann doch dagegen
1977 Die Konzession wird am 8. Dezember um 20 Jahre erneuert
1997 Die Konzession wird am 5. Dezember für weitere 20 Jahre erneuert
2012 fährt die Bahn 7893 Mal und beförderte 46651 Personen.
2015 An der ausserordentlichen Generalversammlung wird das Projekt 'Neue Kompakt Bahn' genehmigt. Die erste Tranche der Kapitalerhöhung von CHF 440'000 auf  CHF 880'000 wurde innerhalb der Zeichnungsfrist  realisiert.
2016  Zweite Tranche der Kapitalerhöhung wurde im Mai 2016 realisiert. Im Juni wurde das Plangenehmigungsverfahren für den Ersatzbau beim Bundesamt für Verkehr eingereicht. An der ordentlichen Generalversammlung wurde die dritte Tranche der Kapitalerhöhung von CHF 660'000 auf 1'920'000 genehmigt.


Nostalgie

Seit 61 Jahren gehört die Luftseilbahn Küssnacht Seebodenalp zum Rigidorf. Die Küssnachter Luftseilbahn befördert jährlich tausende von Personen direkt vom Dorf auf die Seebodenalp auf rund 1000 Meter über Meer. Oft kommt es vor, dass der Nebel tief über dem Rigidorf hängt – was gibt es da schöneres, als in die Seilbahn zu steigen und in wenigen Minuten über den Nebel zu fahren, wo sich ein wunderschönes Panorama eröffnet?
Abstimmung 1

Präsentation Neue Luftseilbahn
Praesentation_Neue_Kompaktbahn_1.pptx